Für Ihren nächsten Urlaub: Momentas Gourmet-Sterne

Was gibt es schöneres als die Vorfreude auf den nächsten Segelurlaub entlang der wilden kroatischen Küste mit Ihren einmaligen Buchten und dem glasklaren Wasser?

Wir sagen, das einzige was schöner ist als die Vorfreude, ist der Urlaub selbst! Aber wir haben heute eine tolle Empfehlung für Sie, mit der die Vorfreude ganz sicher noch größer wird!

Mit dem MOMENTAS exploring memorable places – Gourmet-Sterne entlang der Adria können Sie jetzt schon tolle Restaurants und Konobas entlang der Küste und auf den kroatischen Inseln entdecken.

sea and more yachting konoba empfehlung reiseführer

Neben ausführlichen Beschreibungen, Öffnungszeiten und Telefon-Nummern für eine Reservierung finden Sie im MOMENTAS exploring memorable places – Gourmet-Sterne entlang der Adria auch zum jeweiligen Restaurant / zur jeweiligen Konoba einen Ausschnitt aus der Seekarte bezüglich der Anker- / oder Mooring-Situation vor Ort und anderen wichtigen Hinweisen für Ihren Aufenthalt dort.

Momentas sea and more seekarte anlegetipps

Und so beschreibt der Herausgeber selbst die neue Ausgabe seines Restaurant-Führers:

“Wer die Küste Kroatiens entlang steuert, ist gut beraten, die Ausgaben der Konoba-Guide-Reihe »Gourmet Sterne« an Bord zu haben, um sich ausführlich zu informieren, in welchen Buchten und Häfen lohnende gastronomische Ziele warten.

In der aktuellen dritten Ausgabe sind ausgewählte Lokale von der istrischen Insel Rab hinunter nach Süddalmatien bis zum Archipel von Korčula  – von urigen Konobas bis hin zu Spitzenrestaurants – ausführlich beschrieben und bebildert. 

Zu jedem Lokal gibt es einen sorgsam recherchierten Hafen- bzw. Buchten-Übersichtsplan mit zum größten Teil kostenlosen Liegeplätzen und wertvolle Ausflugstipps”

Alle Ausgaben der »Momentas-Reihe« plus die digitale App sind unter konoba-guide.com erhältlich. 

sea and more momentas restaurantführer kroatien
momentas gourmet restaurants sea and more yachting

Bilder und Zitat mit freundlicher Genehmigung vom Momentas – Thomas Schedina